Ich bin eine ungarische Schmuckkünstlerin. 

Seit 2015 lebe und arbeite ich in Halle Saale, Deutschland. 

Mein Vorname ILDIKÓ hat zwei Bedeutungen: Kämpferin und Beschützerin. Diese zwei Begriffe beschreiben meine Persönlichkeit. Mich interessiert die Beziehung zwischen Bild, Text und Objekt.

Meine Schmuckstücke sind zeitgenössische Amulette und sind Verkörperungen von persönlich geprägten biographischen Erlebnissen, Erinnerungen und Geschichten. Inhaltlich verarbeite ich grundlegende menschliche Gefühle und Bedürfnisse welche ich kenne – zum Beispiel Angst, Schutz, Geborgenheit oder Freiheit. Diese werden in besonderer Beachtung des Materials in eine symbolische Formensprache gebracht wodurch sie kommunizieren und zugleich schmücken.

CV

1989* in Miskolc, Ungarn 

STUDIEN

2020 – 2021 - Meisterschülerstudium, Schmuck, bei Prof. Hans Stofer, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, DE

 

2015 – 2019 Diplom für Bildende Kunst, Plastik, Studienrichtung Schmuckkunst, bei Prof. Hans Stofer, 

                          Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, DE  

2013 – 2015 BA - SOda, Hochschule Pforzheim Fakultät für Gestaltung, bei Prof. Andreas Gut, DE 

 

2008 – 2010 - Schmuckdesign - Budai Rajziskola, Budapest, HU 

 

GRUPPENAUSSTELLUNGEN 

2021Cold Sweat, First Lisbon Contemporary Jewellery Biennial 2021, Ar. Co, Lissabon, PT

2021 - Take off - Meisterschüler*innen der Burg, Burg Galerie im Volkspark, Halle, DE

 

2020 - Wunderkammer - Új Műhely Galéria, Szentendre, HU 

2020 - Vor Ort - Burg Galerie im Volkspark, Halle, DE 

2020 - S.M. Art - Schmuck Edition, Museum Shop - Pinakothek der Moderne, München, DE

 

2019 - Inaugural - INTRO by Galerie MARZEE, Amsterdam, NL

2019 - Controls - Ráth György Villa, Budapest, HU

2019 - Annual International Graduate Show - Galerie MARZEE - Nijmegen, NL 

2019 - Parcous - Diplomausstellung, Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Halle, DE 

2019 - Design without borders, Új Budapest Galéria, Budapest, HU 

2019 - Talente 2019 - Internationale Handwerksmesse, München, DE

2019 - Viewpoints - Artist Talk - "Art is Man", Gallery Platina, Stockholm, SE

 

2018 - The Best Piece And The Second Skin - Wiener Schmucktage, Wien, AT 

 

2018 - One And Another - K.A.S Galéria, Budapest, HU 

2018 - Text3 - Burg Galerie im Volkspark, Halle, DE

 

2016 - Password - Galeria Teresa Seabra, Lissabon, PT

2016 - Password - Burg Giebichenstein Hochschulbibliothek, Halle, DE

 

2015 - Stadtluft - Schmuck aus Zentralen der Welt, Schmuckmuseum, Pforzheim, DE

 

2014 - Souvenir - Galerie 5020, Salzburg, AT 

EINZELAUSSTELLUNGEN

2020 - ILDIKÓ - FISE Galéria, Budapest, HU

STIPENDIEN / FÖRDERUNGEN

2020 - Meisterschüler*innenförderung des Fördervereins zum Aufbau einer Juliane Noack Künstlerförderung e.V., Halle, DE     

2018 - Stibet - DAAD Stipendium, Halle, DE

2014 - Stipendium von Dr. Heidi Bohlmann, Internationale Sommerakademie für bildende Kunst, Salzburg, AT 

PROJEKTE

 

2021 - Regenbogen Workshop für die Schmuckklasse an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule, Projektleitung, Halle, DE

2021 - Schmuck als Antwort - Die Schmuckklasse der Burg Giebichenstein am Kiosk - Kommunikation, Halle, DE                                     2019 - Salz - Co.Kyoto University of Arts und Burg Giebichenstein Kunsthochschule, Halle, DE

2019 - Schnur - Co.Kyoto University of Arts und Burg Giebichenstein Kunsthochschule, Kyoto, JP

2018 - One And Another - Ausstellung Kuration, Projekt Leitung - K.A.S Galéria, Budapest, HU 

2018 - „Moments of Freedom - Let’s Make what we have Never Seen” Workshop, künstlerische Mitarbeiterin und Dolmetscherin

bei Prof. Hans Stofer, Art Jewelry Night of Budapest, Kredenc műterem, Budapest, HU 

2016 - Berlin Revisited Projekt, Schmucktechniken in der Industrie, Deutsches Technikmuseum, Berlin, DE

2014 - Schmuck Kurs bei Lucy Sarneel, Internationale Sommerakademie für bildende Kunst, Salzburg, AT

PREISE

2019 - FISE Preis - Budapest, HU

2018 - Finalist für Talente, IHM München 

MITGLIEDSCHAFT

2021 - BBK Sachsen-Anhalt e.V.

ARBEITEN IN SAMMLUNG 

2020 - Museum of Applied Arts Budapest, HU

2021 - Förderverein zum Aufbau einer Juliane Noack Künstlerförderung e.V., Halle, DE

Arbeiten in privat Sammlung

Niederland

PRESSE UND PUBLIKATION

Momente Moments Pillanatok - Förderverein zum Aufbau einer Juliane Noack Künstlerförderung e.V. (Hg.), ISBN 978-3-00-069395-3

 

Untitled Future Artifact. Current Obsession – Munich Jewellery Week 2021 Papier, März 2021

https://klimt02.net/series/25-best-landscape-artworks-published-2020-klimt02-featured-selection

The 25 best Landscape Artworks published in 2020. Klimt02 featured selection, Klimt02, Februar 2021

Mitteldeutsche Zeitung Freitag, 18. Dezember 2020, Halle, DE

https://hypeandhyper.com/en/museum-of-applied-arts-acquires-contemporary-jewelry-pieces/

Museum of Applied Arts Budapest, Dezember, 2018

Mitteldeutsche Zeitung Wochenende, 21./22. November 2020, Halle, DE

https://blog.craft2eu.net/2020/12/18/ildiko-danfalvi-filmportrait-gesprach/

November, 2020

Talente Katalog, Februar 2019, München, DE

Marzee Graduate Show Katalog, August 2019, Nijmegen, NL

Brand Magazin - Co. Bence Bakonyi, issue 8 2013, Sanghai, CN

VORTRÄGE

2019 - Gallery Platina, Artist Talk - "Art is Man“, Stockholm, SE

Kontaktanfrage

Danke für die Nachricht!